Uni-Logo

Arbeitsgruppen der Graduiertenschule Humanities

Die Arbeitsgruppen der GS Humanities bestehen aus Promovierenden aus verschiedenen Fächern, die zu ähnlichen Themen arbeiten sowie zwei Mentoren, die sich auf dem Feld international als Experten ausgezeichnet haben. Gemeinsam bestimmen sie die Inhalte und das Programm der AGs, sodass diese in erster Linie die Forschungsinteressen der Promovierenden reflektieren.

Die Arbeit der AGs findet primär in regelmäßigen Kolloquien statt, in denen Projekte vorgestellt werden und Fragen der Methode und Theorie diskutiert werden. Darüber hinaus veranstalten die Promovierenden der AGs Workshops und kleinerer Tagungen, laden Gastwissenschaftler ein und führen Exkursionen durch. Näheres dazu finden Sie im Programm der einzelnen AGs auf den folgenden Seiten.

 

 Arbeitsgruppen: Work in Progress

Aktuelle Arbeitsgruppen

AG1: Antike Welten

AG3: Gender

AG5: Soziale und kulturelle Ordnungen Osteuropas in historischer und literarischer Perspektive

AG8: Macht, Wissen und Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit

AG10: Biographien

AG11: Zeit – Leib – Performativität

 

beendete Arbeitsgruppen

AG-Tagung: Hacks, Quacks and Imposters: Affected and Assumed Identities in Fiction

AG-Workshop Glauben und Wissen in der Klassischen deutschen Philosophie: Positionen, Kontroversen, Perspektiven

AG4: Krise und Wandel des Politischen

AG: Rezeption und Intertextualität

AG: SoKO - internationales, gesellschaftliches Engagement

AG: Transhistorical Interchanges

AG: Gerechtigkeit, Caritas, Weltkirche

AG: Populäre Geschichts- und Wissenskulturen

Die Arbeitsgruppen werden von ihren Doktoranden organisiert. Nähere Informationen erhalten Sie von den jeweiligen DoktorandensprecherInnen. Die Aufnahme erfolgt in Absprache mit der Leitung der AGs und erst nach einer Bewerbung an der GS Humanities.

 

« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Benutzerspezifische Werkzeuge